Prävention von Belastung bei formalisierter Arbeit

Bei selbstverantwortlicher Arbeit spielen situatives Handeln und informelle Praktiken eine wichtige Rolle. Wenn versucht wird, diese Arbeit zu formalisieren, geraten jene unverzichtbaren Elemente des Arbeitshandelns unter Druck. Beschäftigte finden sich in einer Zwickmühlensituation wieder, wenn sie den formalen Vorgaben gehorchen und gleichzeitig ihre Arbeit gut erledigen wollen. Dies gilt insbesondere für Tätigkeiten, die vorab nicht durchplanbar sind, wie es in der Dienstleistungsarbeit (Interaktionsarbeit) und in der technischen Entwicklungsarbeit (Innovationsarbeit) der Fall ist.

PräFo untersucht die Belastungen, die dieses Spannungsfeld für die Beschäftigten nach sich zieht, und entwickelt Maßnahmen für einen präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz bei formalisierter selbstverantwortlicher Arbeit.

 
Präventation von Belastung bei formalisierter Arbeit

Präventation von Belastung bei formalisierter Arbeit